Fehler

Der Administrator hat den Zugriff auf diese Website für Sie gesperrt

Chillig mit Freunden zusammen qualmen...

Das Trendprodukt Wasserpfeife produziert sehr geringfügigen Teer, das liegt daran, dass der Shisha-Tabak nur angewärmt und nicht verbrannt wird. Der Rauch dabei besteht zu 90% aus Wasserdampf. Durch den leckeren, aromatisierten Tabak entsteht auch kein unangenehmer Geruch in den Klamotten und es gibt keine stinkenden Polstermöbel in Deiner Wohnung. Mittels Lüften kann der Rauch sogar zu 100% entweichen. 

Viele Raucher wechseln nach dem Rauchen einer Shisha von der Zigarette zu der Wasserpfeife. Beim Shisharauchen geht es allgemein um die Atmosphäre und den Stressabbau und nicht um das schnelle Anzünden einer Kippe, die nach 5 Minuten fertig geraucht ist. Mittlerweile gibt es sogar gänzlich nikotinfreie Tabaksorten, welche aus Zuckerrohr entstehen und somit auch keinerlei Nikotinstoffe beinhalten. Doch auch beim normalen Tabak verteilt sich das Nikotin auf meist mehrere Raucher und das mehrere Stunden. Wusstest Du das?

Beim Zigaretten-Rauchen ist zudem bewiesen, dass durch das direkte Verbrennen von Tabak sehr viel Teer entsteht, welcher die Geschmacksnerven, den Geruchssinn und die Leistungsfähigkeit beeinträchtigt. Der Teer trägt zum Verkleben der Bronchien bei und führt zu Reizhusten und einem erhöhten Krebsrisiko für den Konsumenten.

Oder willst Du eine günstigere Alternative? Der Trend E-Shisha und E-Zigarette bei uns im Vergleich!

Du hast Bock beim Rauchen auf eine Geschmacksexplosion von Wassermelone- Minze bis hin zu Kaugummi mit Zuckerwatte? Probier’s mal mit der E-Shisha! Wusstest Du, dass bei E-Shishas Nikotin nur nach Bedarf enthalten sein kann? Willst du kein Nikotin, dann kaufst Du Dir ein Liquid ohne Nikotin.

Ein kleiner Nachteil ist, dass sie meist nur als Einwegprodukte verkauft werden. Jedoch mit ihrem Design punkten sie bei uns mit coolen, bunten, orientalischen Mustern. Das Feeling der elektrischen Wasserpfeife wird durch ein shisha-ähnliches Mundstück verstärkt. Wenn kein Nikotin enthalten ist, ist es den Jugendlichen möglich, die coolen Dinger an der Tankstelle oder im Kiosk zu erwerben, allerdings gibt es dazu noch keine verbindliche Regel. Jugendliche sollen eigentlich nichts verkauft bekommen, was dampft. Daher sind die meisten immer erst ab 18 Jahren käuflich zu erwerben. Ein Vorteil der elektrischen Shisha: sie können durch einen elektronischen Akku betrieben werden und würden somit auch von längerer Lebensdauer sein. Wenn sich der Rauchende für ein Nikotinliquid entscheidet, dann muss er damit rechnen, dass das Konsumieren krebserregend sein kann. Hingegen bei E-Zigaretten kann der Nikotingehalt frei gewählt werden, je nachdem wie Du Bock hast! Es gibt aber auch E-Zigaretten ohne Nikotin. Das bedeutet: Es ist gesünder – kein Teer, Toxine und kein Tabak. E-Zigaretten sind meist keine Einwegprodukte und können ohne Zeitlimit genutzt werden. Auch vom Design hat die E-Zigarette viel mehr zu bieten, in allen Stilen und Farben sind sie heutzutage käuflich zu erwerben. Der Geschmack beim Rauchen kann auch frei gewählt werden, meist in Form von einem Liquid. Ein weiterer Vorteil ist, dass der lästige Geruch der Haare oder die stinkenden Polstermöbel etc. ein Ende hat. Der Rauch des verdampften Liquids ist nicht so aggressiv wie von einer normalen Tabakzigarette. Du kannst also bedenkenlos auch mal in der Bude qualmen. Was den gesundheitlichen Aspekt betrifft, ist bewiesen, dass E-Zigaretten zu Dehydration führen können. Aus diesem Grund ist es wichtig, etwas mehr Wasser zu trinken, wenn man sie verwendet. Im Gegenzug dazu ist sie weniger schädlich als eine herkömmliche Zigarette.

 

 

Text: Vanessa Bahns